Ökomobil-Drop-Out

Ökomobil-Drop-Out ist ein Projekt für Jugendliche bis 25 Jahre, die von institutionellen Unterstützungssystemen nicht mehr erreicht werden. Sie sind ohne feste Wohnmöglichkeit, befinden sich in einer individuellen Not- und Krisensituation und benötigen unkonventionelle Unterstützung.

Nach ihrem Einbinden ins Streetwork gilt es den nächsten Schritt anzugehen. Wir möchten einen individuellen Zugang zur Erwerbsgesellschaft ermöglichen. Ökomobil-Drop-Out ist ein zwischengeschaltetes Projekt, welches an weitere Jugendhilfe-Maßnahmen oder gar Berufsausbildung heranführen soll.

Wir bieten ein Unterstützungssystem, das die Ressourcen der Jugendlichen aktiviert und sie unterstützt, sich zu eigenständigen, integrierten Persönlichkeiten zu entwickeln. Wir setzen auf die Förderung der sozialen, wie auch der schulischen und beruflichen Integration junger Menschen ohne Anwesenheitsdruck, Sanktionen oder engem Regelwerk. Sie werden langsam in Beschäftigung begleitet, bis sie stabil genug sind in weiteren Unterstützungssystemen bestehen zu können.

Unser Ziel ist die soziale Teilhabe in Form von Berufsorientierung und Arbeit.

Gefördert vom:

und der

Download Flyer